Es fing mit einem ganz normalen Tag an. Bis ich einen Drachen gefunden habe. Er war weiß. Aber als ich mich ihm näherte, bemerkte ich, dass es nur eine Statue war. Da stand drauf: „R1OP02“.

In der Stadt hatte ich schon vieles gesehen, aber so was noch nie. Ich ging weiter und fand auch noch eine Höhle.  Nach langem Zögern entschloss ich mich hinein zu gehen.

Tiefer und tiefer ging ich hinein, bis ich vor einer hypermodernen Tür anhielt. Sie war mit Lasern geschützt. Ich wusste, dass es so etwas noch nicht gibt. Also testete ich, ob die Laser wirklich funktionierten, indem ich einen Stein dagegen warf. Und siehe da, sie haben wirklich funktioniert.

Dann sah ich neben der Tür noch ein Bildschirm. Darauf konnte man einen Code eingeben. Dann erinnerte ich mich daran, dass auf der Drachenstatue „R1OP02“ stand. Ich gab „R1OP02“ auf dem Bildschirm ein. Und tatsächlich, die Laser gingen aus und die Tür ging auf.

Eine Armbanduhr

Ich war in einer Geheimkammer!!!! Naja, aber das einzige, was ich sah, war eine Armbanduhr. Aber bestimmt eine besondere. Und wie es weitergeht, erfahrt ihr im nächsten Kapitel.